Veranstaltungskalender der Stadt Ratingen

Sie sehen hier eine Auswahl von Kultur Veranstaltungen, eine komplette Übersicht über alle Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem Online-Veranstaltungskalender: www.kalender-ratingen.de

Tickets und Eintrittskarten für alle städtischen Veranstaltungen auf dieser Seite (und für viele weitere) bekommen Sie im Ticketverkauf des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadt Ratingen.
Bitte fragen Sie im Zweifel beim Veranstalter nach, wo Tickets und Eintrittskarten erhältlich sind.

Sie finden uns gegenüber dem alten Rathaus im Haus Nr. 3a der Minoritenstraße.
Der Eingang zum Ticketverkauf befindet sich in der Tordurchfahrt zum Martin-Luther-Hof auf der rechten Seite.

Kultur-Vorschau


Fragile Matt
Irish Folk
Samstag, 25. März 2017
20:00 Uhr

Ort: Medienzentrum – Lesecafé
Peter–Brüning–Platz 3

Beschreibung

In unmittelbarer zeitlicher Nähe zum St. Patricks Day, dem irischen Nationalfeiertag, sind im Medienzentrum traditionelle, gefühlvolle, fröhlich-fetzige irische und schottische Melodien zu hören. Fragile Matt wurde 2008 in Doolin, Irland, von dem Iren David Hutchinson gegründet. Während einer stürmischen Nacht wurde Fragile Matt in einer irischen Kneipe geboren. Der Name stand auf einem abgenutzten Akkordeonkoffer, auf den Besitzer seinen Vornamen geschrieben hatte (Matt), genau unter den Hinweis 'zerbrechlich' (fragile). Seitdem ist die Formation bundesweit unterwegs.
David spielt Banjo, Bodhrán, Spoons und singt in der Formation. Er ist seit Jahren in der Session-Szene bekannt. Mit der Bodhrán im Arm erzählt er die Geschichten. Andrea spielt den Dudelsack, die Whistles und ist ebenfalls Sängerin in der Band. Sie ist der kleine Power-Floh auf der Bühne. Jürgen ist der kleine Mann mit großer Gitarre und rauer Stimme. Katja ist die Vierte im Bunde. Auch sie spielt Bodhrán, eine typisch irische Rahmentrommel, und gibt der Band den passenden Trommelrhythmus.
Dies ist eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „LebensArt“ der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 10 Euro

Ratinger Akkordeonorchester
Jahreskonzert
Sonntag, 26. März 2017
17:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Das Ratinger Akkordeonorchester besteht seit April 1963. Zurzeit gehören dem Ensemble ca. 30 Spielerinnen und Spieler aller Altersgruppen an, die Freude am Musizieren haben. Seit 30 Jahren leitet Petra Willecke-Siepmann das Orchester. Höhepunkt eines jeden Jahres ist das große Frühjahrskonzert im Ratinger Stadttheater. Hier werden einem interessierten Publikum die Stücke vorgestellt, die in den Monaten davor erarbeitet worden sind. Weiterhin stehen jährlich diverse Gastauftritte bei verschiedensten Veranstaltungen, wie auch die Teilnahme bei renommierten Landesmusiktreffen und internationalen Vergleichsspielen auf dem Programm. Das Repertoire beinhaltet klassische Akkordeonliteratur ebenso wie moderne Arrangements und Werke zeitgenössischer Komponisten. Wie gewohnt erwartet die Zuhörer also wieder ein bunt gefächertes Programm, das die ganze Vielfalt des Akkordeons präsentiert.
Dies ist eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „Kultur_am_Nachmittag“ der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 12 Euro

Jochen Malmsheimer
„Ich bin kein Tag für eine Nacht oder ein Abend in Holz“
Mittwoch, 29. März 2017
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Die Pforten der Wahrnehmung weit hinter sich lassend, wirft Jochen Malmsheimer in diesem Programm einen mal spöttischen, mal versöhnlichen Blick durch die Realitätsfalten unseres so wohl eingerichteten Lebens hindurch, um, abseits der eingetretenen Pfade gefühlter Wirklichkeit, einen ganzen Kosmos voller Grotesken, Abgründe und Absonderlichkeiten zu entwerfen. Sprachlich, versteht sich, und aus therapeutischen Gründen. Denn es sind vor allem die Fragen, auf die wir keine Antworten haben. Ihnen ist der Bochumer Kabarettist, Träger des Bayerischen Kabarettpreises, des Deutschen Kleinkunstpreises und des Deutschen Kabarettpreises, auf der Spur.
Dies ist eine Veranstaltung im Kleinkunstabonnement der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Herbert Knebels Affentheater
„Männer ohne Nerven“
Freitag, 31. März 2017
20:00 Uhr

Ort: Dumeklemmerhalle – Stadthalle Ratingen
Schützenstr. 1

Beschreibung

Dass Herbert Knebel und sein Affentheater „Männer ohne Nerven“ sind – gar keine Frage! Diesmal zeigen die vier Herren extremste Beispiele auf, wo man(n) mit Nerven schon verloren hat. Zum Beispiel bei der ersten Kontaktaufnahme mit einem anderen Geschlecht. Oder beim Kindergeburtstag. Oder wenn man nach 18 Uhr in die Essener Innenstadt geht ... Mit sprödem Charme, trockenem Ruhrpotthumor und in bügelfreier beiger Polyester-Jacke grantelt sich Knebel wieder durchs Programm, regt sich auf über Politik, Sport und Modetrends und plaudert immer wieder mal Intimes aus dem Ehealltag mit seiner Frau Guste aus. Und natürlich frönt der Mann mit der Helmut-Schmidt-Kappe auf der Bühne auch wieder seinem ganz privaten Hobby: der Musik. Zusammen mit seinen drei ebenso kauzigen Kumpeln Ernst Pichl (Bass), dem Trainer (Schlagzeug) und Ozzy Ostermann (Gitarre) bildet der Ruhrpott-Opi (Gesang & Gitarre) die wohl rüstigste Rentnergang Deutschlands: Herbert Knebels Affentheater. Und wenn die vier Herren fortgeschrittenen Alters auf der Bühne erstmal richtig losrocken, dann vergisst Herbert Knebel sofort alle seine Zipperlein, Sorgen und auch, worüber er sich eigentlich gerade noch aufregen wollte. Knebel ist und bleibt der King of Rock ’n’ Rollator!

weitere Informationen

Kosten: zzgl. VVK Gebühren: 27,00 - 32,50 Euro

Lutz Görner & Nadia Singer & Edward Leach
Franz Schubert. Sein kurzes Leben. Seine Musik
Sonntag, 2. April 2017
18:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Franz Schubert, dessen Namen und Musik Franz Liszt zehn Jahre nach Schuberts Tod in ganz Europa bekannt gemacht hat, war zu seinen Lebzeiten eine lokale Wiener Größe. Eingebunden in einen engen Freundeskreis, brauchte er immer wieder die Hilfe anderer, um sein Leben, das durch seine Syphiliserkrankung nur von kurzer Dauer war, zu meistern. Scheu und introvertiert seiner Umwelt gegenüber, aber innerlich von seiner eigenen Größe überzeugt, hat Franz Schubert viel Unvergängliches komponiert: die Walzer und Ländler, die Klavierstücke, die Impromptus, die Märsche, seine berühmte Wanderer-Fantasie und seine unsterblichen Lieder wie „Der Erlkönig“, „Das Heidenröslein“ oder „Die Forelle“.
Der Rezitator und Moderator Lutz Görner will mit seinen Konzertlesungen nicht nur eine Mischung aus Literatur und Musik präsentieren, sondern immer durch seine Textauswahl auch das Verständnis für die Musik, die auch für einen bestimmten Zeitgeschmack und die Epoche eines Komponisten steht, näher bringen. Musikalisch begleitet wird er dabei diesmal von der Ausnahmepianistin Nadia Singer und dem jungen britischen Tenor Edward Leach.
Dies ist eine Veranstaltung im Abonnement Theaterring1 der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Benjamin Tonkins – der Puppenflüsterer
King Kong und die weiße Barbie
Montag, 3. April 2017
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

2017 entführt Sie das neue Bühnenprogramm „King Kong und die weiße Barbie“ wieder in die Welt des Puppenflüsterers. Eine Welt durchzogen von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die meisterlich weitergesponnen eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden. Für seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy wurde Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet.
Seine mittlerweile legendäre Nummer mit der Stubenfliege „Der Hildegard" und den drei Flaschengeistern wurde zum viralen YouTube-Hit und der Zuschauer ist sich nie sicher: spielt Tomkins mit seinen Puppen oder spielen die Puppen mit ihm?
Wie reagiert der Wachhund des Empire State Building als King Kong die Fassade hinaufklettert?
Was lernt ein alter Sack beim Anti-Aggressions-Training?
Was passiert eigentlich in Ihrem Gehirn, wenn Sie etwas vergessen?
Warum arbeiten Graugänse beim Personenschutz?
Und was haben Software und Humor gemeinsam?
Auf all das und noch viel mehr bekommen Sie Antworten… selbst auf Fragen, die Sie nie gestellt hätten.
Wenn Tomkins mit den Zuschauern über scheinbar Belangloses ins Gespräch kommt, dann nicht aus Neugierde, sondern wie er selbst sagt, rein interessehalber. Die Komik, die aus dieser Situation entsteht, bleibt unwiederbringlich und einzigartig.       

weitere Informationen

Ratinger Spieletage
Alles rund um das (Brett–)Spiel
Samstag, 8. April 2017
(bis Sonntag, 9. April 2017)

10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort: Dumeklemmerhalle – Stadthalle Ratingen
Schützenstr. 1

Beschreibung

Spannung, Unterhaltung und die neuesten Spiele ausprobieren - wer noch ein Event für das erste Ferienwochenende sucht, ist bei den Ratinger Spieletagen bestens aufgehoben. Von Fantasy-, Strategie- und Kartenspielen bis hin zu Spielen für die ganze Familie gibt es alles, was das Spielerherz höher schlagen lässt. Zahlreiche Verlage, Spielautoren und Spielgeschäfte sind vor Ort und stellen ihre brandaktuellen Spiele vor. Verschiedene Turniere bieten die Möglichkeit, sich mit anderen Spielern zu messen. Auf dem "Bring & Buy" Flohmarkt können außerdem Spiele-Schnäppchen erstanden werden. Ratinger Spielegruppen sowie weitere Attraktionen – extra auch für Kinder – runden das Programm ab.
Die Ratinger Spieletage werden veranstaltet vom Jugendamt und dem Amt für Kultur und Tourismus der Stadt Ratingen in Kooperation mit der Evangelischen Kirche.

weitere Informationen

Torsten Sträter – „Es ist nie zu spät, unpünktlich zu sein“
AUSVERKAUFT
Mittwoch, 3. Mai 2017
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Die Veranstaltung ist ausverkauft

Hallo! Ich bin es selbst. Der Sträter.
Sie wissen schon. Ruhrgebiet. Mütze. Zeitlich öfter mal ein bisschen knapp dabei.

Ich habʼ das Programm fertig!
Wie üblich komplett selbst gehäkelt. 

Diesmal gehtʼs aber echt um alles: die Macht der Entspannung, Erziehung, Sex, Bratwurst, die heilende Kraft der Musik und um den Vater des Gedanken. Er heißt Günter. Und es geht um die Zeit! Was sie macht, wie sie funktioniert, wonach sie riecht und ob man sie umtauschen kann.
In der Art so.
Das sagte mein Oppa immer:
"In der Art so."

Speziell wenn er mir was erklären wollte - zum Beispiel die Struktur eines Märchens. Um es anschaulicher zu gestalten, wählte er dann zusätzlich Motive aus dem Zweiten Weltkrieg, stellte jedoch zügig fest, dass das völlig sinnbefreit ist, und brach desinteressiert ab.
„Weißte, Rapunzel, Kettenfahrzeug, Haare ... in der Art so.“ 

Dann wollen wir mal hoffen, dass ich das alles in gerade mal zwei Stunden untergebracht kriege. 

Na komm, noch mal ganz offiziell: 

VOM MACHER VON „SELBSTBEHERRSCHUNG UMSTÄNDEHALBER ABZUGEBEN“, ALSO MIR, KOMMT NUN DAS PROGRAMM: „ES IST NIE ZU SPÄT, UNPÜNKTLICH ZU SEIN“. SPRACHLICH JETZT NOCH GUTER!

Es wird ein Abend in sonorstem Deutsch, eine große Tüte Pointen lässig runtergebrummt - dazu, dazwischen, oben drüber: Geschichten, die man jetzt mal nicht von YouTube oder aus dem TV kennt. Knuspriges Material, dampfend frisch, unter anderem eine Story, die ich in L. A. geschrieben habe. Die handelt an sich vom Tapezieren, aber man kann sie gut anmoderieren mit: „Die nächste Geschichte habe ich in Los Angeles geschrieben, (Schulterzucken) You know ... Sunset Boulevard ...“

Auch wieder enthalten: Drei Minuten Polit-Kabarett vom Feinsten.
Vielleicht gibt es sogar eine Fortsetzung von „Struppi“.
Gut, das Tier ist tot.
Trotzdem. 

Wie sagte schon René Descartes:
„Man sollte sich nur den Gegenständen zuwenden, zu deren klarer und unzweifelhafter Erkenntnis unser Geist zuzureichen scheint.“

Ich hab keine Ahnung, was das bedeuten soll.

Aber ich freu mich auf Sie!
Und pünktlich bin ich auch.
Echt jetzt.
Besser, ich fahre schon mal los. 

Ihr Torsten Sträter 

Dies ist eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „Comedy_und_Co“ der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50 - 19,50 Euro

ALL YOU NEED IS LOVE – Eine Hommage an John Lennon
Lesung und Konzert
Freitag, 5. Mai 2017
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

John Lennon war der charismatische Kopf der Beatles. Seine musikalische Inspiration sowie die ungewöhnlichen Texte begründeten den Mythos der Fab Four. Er war zugleich Provokateur und menschenscheuer Träumer, dessen Stimme bis heute gehört wird. Der Autor und Schauspieler Achim Amme sowie die Tribute-Band „The Beatles Connection“ haben der Pop-Legende eine Hommage mit Titel „All You Need Is Love“ gewidmet. Vorlage ist die Lennon-Biographie von Philip Norman.
Ringelnatzpreisträger Achim Amme liest daraus und beweist das nötige Fingerspitzengefühl bei der Textauswahl. Hierbei wird er, passend zu einzelnen Passagen, von der Band begleitet.
Achim Amme & The Beatles Connection

weitere Informationen

Kosten: 20 Euro

Konzertchor Ratingen
Frühjahrskonzert mit der Sinfonietta Ratingen
Samstag, 6. Mai 2017
19:00 Uhr

Ort: Dumeklemmerhalle – Stadthalle Ratingen
Schützenstr. 1

Beschreibung

Der Konzertchor Ratingen führt am 6. Mai 2017 um 19 Uhr in Zusammenarbeit mit der Sinfonietta Ratingen in der Ratinger Stadthalle mit mehr als 70 Sängerinnen und Sängern Die Erste Walpurgisnacht von Mendelssohn sowie das Stabat Mater von Rossini auf.

Wir freuen uns über die Unterstützung der folgenden Solisten:

Sabine Schneider, Sopran

Elvira Bill, Alt
Konrad Jarnot, Bariton

Michael Siemon, Tenor
Simon Robinson, Bass

Die Gesamtleitung des Abends hat Thomas Gabrisch. Er ist Leiter der Opernklasse an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf.

Kartenverkauf:

Kulturamt der Stadt Ratingen/ Reisebüro Tonnaer/ Reisebüro Wennmann

Kartenhotline: Tel. 0203/74 80 634 oder www.konzertchor-ratingen.de

Preise:

€ 30,00/ € 24,00 / € 18,00

50% Ermäßigung für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte

weitere Informationen

Sissi Perlinger
„Ich bleib dann mal jung!“
Dienstag, 23. Mai 2017
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

In ihrem neuen Programm unter dem Motto „Ich leg mir mal den Schalter um …“ von Sissi Perlinger klopft sie alle Aspekte des Älterwerdens auf seine positivsten Aspekte ab. Wie genau das geht, lebt uns die Entertainerin mit den hundert Gesichtern und tausend Kostümen aufs Unterhaltsamste vor. „Die neuen Alten“ zeigt, wie sich spielerische Leichtigkeit mit philosophischem Tiefgang zu einer herzerfrischenden Show für alle Sinne vermischen lässt. Die ausgebildete Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin entführt uns in eine erstrebenswerte Zukunft, in der unser Planet zum Besten verwandelt wird. In diesem unvergesslichen Abendprogramm geben sich revolutionäre Thesen und beinharte Pointen die Hand. Dem Publikum wird mit bezaubernden Liedern und fetzigen Choreografien der Schalter so umgelegt, dass alle Zuschauer strahlend und beschwingt in eine glückliche Zukunft schauen. „Getting old isn´t for Sissies“ heißt es, aber davon lässt sich eine Sissi Perlinger nicht abschrecken.
Dies ist eine Veranstaltung im Kleinkunstabonnement der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Alle Angaben ohne Gewähr!

Infos zu städt. Veranstaltungen:
Ticketverkauf
(Eingang in der Durchfahrt zum Martin-Luther-Hof) Minoritenstraße 3a
Tel. 02102 550-4104
und
Tel. 02102 550 4105

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Betreuung Veranstaltungskalender:
Minoritenstr. 5
Erdgeschoss, Raum 4

Online
Thomas Fedder
Tel. 02102 550-4113

Print
Andreas Mainka,
Tel. 02102 550-4114

kulturamt@ratingen.de