Schriftgröße: kleiner normal größer   Kontrast: normal hoch

Veranstaltungskalender der Stadt Ratingen

Sie sehen hier eine Auswahl von Kultur Veranstaltungen, eine komplette Übersicht über alle Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem Online-Veranstaltungskalender: www.kalender-ratingen.de

Tickets und Eintrittskarten für alle städtischen Veranstaltungen auf dieser Seite (und für viele weitere) bekommen Sie im Ticketverkauf des Amtes für Kultur und Tourismus der Stadt Ratingen.
Bitte fragen Sie im Zweifel beim Veranstalter nach, wo Tickets und Eintrittskarten erhältlich sind.

Sie finden uns gegenüber dem alten Rathaus im Haus Nr. 3a der Minoritenstraße.
Der Eingang zum Ticketverkauf befindet sich in der Tordurchfahrt zum Martin-Luther-Hof auf der rechten Seite.

Kultur-Vorschau


Süßes Gift
8 Frauen, 4 Jahrhunderte – (k)ein klassisches Musiktheater
Freitag, 26. August 2016
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Charmante Frauen mit leichten Charakterschwächen, so lässt sich höflich umschreiben, was die drei Künstlerinnen von Hoch3 an diesem Abend zu bieten haben. Zur Abwechslung sind es nicht die guten, tugendhaften, die zu Unrecht verfolgten Heldinnen mit ihren romantischen Verwicklungen und dem entsprechenden Happy-End, die die Hauptrolle spielen. Der Abend ist den Unsympathen, Hexen, Hysterikerinnen, Wahnsinnigen, Verliererinnen und Verführerinnen gewidmet, die seit Jahrhunderten auf den Bühnen intrigieren, morden und verführen.

In Zahlen ausgedrückt: Ein Abend, acht Frauen, vier Jahrhunderte, Intrigen, ein paar gebrochene Herzen, ungezählte Tote, Wahnsinn und ein Geist.

Musik von G.F. Händel, W.A.Mozart bis hin zu G. Bizet und K. Weill bilden den Grundstock, um den herum die drei Musikerinnen eine Art „Menagerie der Anti-Heldinnen“, ein „Bestiarium feminae“ gebaut haben.

Mit erklärenden, mal frechen, mal poetischen Texten setzen sie die Protagonistinnen gekonnt in Szene. Wer an diesem Abend im schönen Abendkleid vorgetragene Liebesduette oder verzückte Heldinnen voller Edelmut erwartet, wird enttäuscht werden.

Ein kurzweiliger Abend, der den geneigten Zuschauer an die Hand nimmt und ihn quer durch die faszinierende Welt der Oper führt. Dabei muss man kein alteingesessener Opernfan sein, um auf seine Kosten zu kommen – aber man könnte einer werden.

Hoch3:

Laura Lüdicke - Gesang

Sarah Nakic - Moderation und Gesang

Katrin Mainz - Klavier

Musik: G.F. Händel, W.A. Mozart, G. Donizetti, G. Bizet u.a.

Texte: Laura Lüdicke

Karten-Vorverkauf bei Gut Hören Ratingen, Lintorf und Mülheim

 

weitere Informationen

Kosten: Vorverkauf 14 Euro, Abendkasse 16 Euro

Stadt–Land–Spielt – Tag des Gesellschaftsspiels
der kleine Ableger der Ratinger Spieletage
Sonntag, 11. September 2016
10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Ort: Haus am Turm
Turmstraße 10 / Angerstraße 11

Beschreibung

„Stadt Land Spielt!“ ist ein Projekt zur Förderung des Kulturguts Spiel in der Gesellschaft. Es wurde 2013 von namenhaften Initiatoren ins Leben gerufen und kann seitdem ein jährliches Wachstum der Standorte und Besucher vermerken.

Die Besucher kommen in geselliger Umgebung zusammen, um verschiedene Spiele nach Herzenslust auszuprobieren. Dabei stehen kompetente Spieleerklärer zur Seite, die ein Regellesen überflüssig machen; es kann gleich losgespielt werden.

Diese Veranstaltung ist in Ratingen eine kleiner Ableger der Ratingen Spieletage. Nur dass nicht soviele Verlage vor Ort sind.

Um 14 Uhr beginnt das "Catan Big Game". Weitere Infos hier auf unserer Facebook Seite: https://www.facebook.com/RatingerSpieletage/

weitere Informationen

17. Ferdinand–Trimborn–Musikwettbewerb
Ferdinand–Trimborn–Förderpreis NRW 2016 für Violine (Wertungsspiel)
Samstag, 17. September 2016
 

Ort: Ferdinand–Trimborn–Saal
Poststraße 23

Beschreibung

Die Stadt Ratingen verleiht dieses Jahr bereits zum 17. Mal den Ferdinand-Trimborn-Musikförderpreis. Bewerben können sich junge Musikerinnen und Musiker zwischen 12 und 21 Jahren, die ihren Stammwohnsitz in Nordrhein-Westfalen haben. Der Wettbewerb - mit einer Dotierung von insgesamt EUR 6.000 für die drei Bestplatzierten - findet ganztägig statt. Bewertet wird durch eine Fachjury, zu denen Dozenten und Professoren der deutschen Musikhochschulen gehören. Die Preisträger werden unmittelbar nach dem Vorspiel bekannt gegeben. Das Preisträgerkonzert mit den Gewinnern findet am 20. November statt.

weitere Informationen

WDR 2 – Lachen Live
Die ganze Wahrheit
Donnerstag, 22. September 2016
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Kein Herbstblues mit WDR 2 –„Lachen Live“ ist endlich wieder auf dem Weg zu Ihnen. Höchste Zeit, dass die WDR 2 Entertainer wieder unter Menschen gehen. „Die ganze Wahrheit“ heißt das neue Programm der WDR 2 Radiocomedians, die auch Bühne können. Erfahren Sie, wie es wirklich beim Lieblingssender von täglich über 3 Millionen Menschen zugeht. Erleben Sie WDR 2, wie Sie es noch nicht kannten. Der Sender nimmt sich in der neuen „Lachen Live“ Show lässig wieder selbst aufs Korn. Dabei sind illustre und schräge Gäste. Erstmals live: Die neue WDR 2 Comedy Kultfigur: Zugbegleiter 'Lurch-Peter Hansen'. Er trifft auf seinen Vorgesetzten Pofalla. Außerdem ein Wiedersehen mit guten Freunden: ‚Sarko de Funes‘ instrumentalisiert die Show für sein Comeback, die Chaos Kommissare Til, Herbert und Udo präsentieren sich als Vorbilder der klaren Aussprache, vielleicht taucht sogar der tragische Lucky Lucke kurz uneingeladen aus der politischen Versenkung auf. Papa von der Leyen gibt sich mal ganz privat und hält ein Schwätzchen mit Briefträger Zimmerbeutel aus „Mutti und der Jung”. Die Gastgeber sind René Steinberg, Henning Bornemann, Uli Winters und Tobias Brodowy.

weitere Informationen

Kosten: 26,55 Euro

Loriots gesammelte Werke
Komödie nach Vicco von Bülow
Samstag, 24. September 2016
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Die Herren Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner mit der Ente im Bad, das weichgekochte Frühstücksei, für das in der Küche 4 ½ Minuten geschuftet werden muss, der Lottogewinner, dessen Tochter in Wuppertal mit dem Papst eine Herrenboutique eröffnen wird. Der Mann, der zum Feierabend einfach nur da sitzen will und auf keinen Fall schreit. Sie alle gehören zu den großen Errungenschaften der deutschen Literatur im 20.Jahrhundert. Die Sketche und Dialoge von Loriot beschreiben mit großer Feinsinnigkeit und einem unvergleichlich liebevollen Humor unser alltägliches Miteinander. Auf der Bühne entwickeln sie ihre ganze Brillanz.
Mit Vesna Buljevic, Guido Thurk, Burghard Braun u.a.
Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel
Dies ist eine Veranstaltung im Abonnement Theaterring3 der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Liederabend mit Werken von Johann Vesque von Püttlingen
Andreas Post, Tenor und Dominikus Burghardt, am Flügel
Sonntag, 25. September 2016
17:00 Uhr

Ort: Ferdinand–Trimborn–Saal
Poststraße 23

Beschreibung

Vesque von Püttlingen (Pseudonym: Johann Hoven) wurde 1803 im polnischen Opole geboren. 1804 siedelte die Familie nach Wien über. Dort lebte er bis zu seinem Tode 1883. Er wirkte Zeit seines Lebens sowohl als (führender) Jurist sowie als Musiker und zählt damit zu den in der Romantik häufig in Erscheinung getretenen Doppelbegabungen. Im Salon seines Wiener Hauses veranstaltete er Hauskonzerte, bei denen er auch selbst als Sänger (Tenor) auftrat, und die in der monarchischen Hauptstadt zu einem kulturellen Anziehungspunkt wurden. Er lernte Franz Schubert kennen und pflegte Kontakte zu Robert und Clara Schumann, Hector Berlioz, Franz Liszt, Carl Loewe, Giacomo Meyerbeer, Felix Mendelssohn Bartholdy, Otto Nicolai. Seine ersten veröffentlichten Klavierkompositionen folgen noch in ihrer Gefälligkeit dem Geschmack der Zeit. Die Liedproduktionen schlagen jedoch schon andere Töne an.
Das Gesamtwerk von Vesque von Püttlingen umfasst ca. 300 Lieder (darunter 117 auf Texte von Heinrich Heine- u.a. eine vollständige Vertonung der 88 Gedichte umfassenden Gedichtsammlung „Heimkehr“), darüber hinaus neun Opern, die in Wien und zum Teil auch im europäischen Ausland aufgeführt wurden, zwei Messen und kirchenmusikalische Werke, diverse Männerchorsätze, drei verschollene Streichquartette sowie Klavierstücke. Dabei stellen die Lieder eindeutig als der Schwerpunkt seines Œuvres dar. Von ihnen wird bei diesem Liederabend ein repräsentativer Querschnitt geboten.
Lied und Lyrik Rhein-Ruhr e.V, Ratingen.
Dies ist eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „LebensArt“ der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Ralf Schmitz
Neues Soloprogramm: Preview
Mittwoch, 28. September 2016
(bis Donnerstag, 29. September 2016)

20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Ralf Schmitz, bekannt aus TV-Shows wie "Schillerstraße" und "Genial daneben", als Zwerg Sunny in den "7 Zwerge"-Kinofilmen und als Autor des Bestsellers "Schmitz' Katze", ist der Turbo unter den Comedians. Mit seinem so rasanten wie genialen Mix aus Stand Up, Sketchen, Improvisation und Physical Comedy schafft er es immer wieder, die Zuschauer einzunehmen, ob im Schauspiel oder live auf der Bühne. In Ratingen präsentiert er als Vorpremiere gleich an zwei Abenden sein neues Soloprogramm.
Schon zwischen 1999 und 2002 bewies Ralf Schmitz sein Können und seine Wandlungsfähigkeit als Ensemble-Mitglied des Bonner "Springmaus"-Improvisationstheaters. 2003 glänzte der Komiker dann in den verschiedensten Rollen in der Sketch-Comedy "Die Dreisten Drei" (Sat.1), was ihn zum "Newcomer des Jahres" beim "Deutschen Comedypreis 2003" machte und ihm Nominierungen für die "Goldene Rose von Luzern" und den "Deutschen Fernsehpreis" einbrachte. Er war häufiger Gast bei "Genial daneben" und festes Ensemblemitglied bei der beliebten "Schillerstraße" (beide Sat.1), für die er zusammen mit dem Ensemble 2005 die "Goldene Rose" gewann. Weitere Auszeichnungen wie die "Eins Live Krone" in der Kategorie Comedy folgten.

weitere Informationen

Kosten: 27,75 Euro

RatingenFestival
Kunst–Kultur–Kulinarik
Freitag, 30. September 2016
(bis Sonntag, 2. Oktober 2016)

 

Ort: Marktplatz
Ratingen Mitte

Beschreibung

Zum 7. Mal veranstaltet die Ratingen Marketing GmbH (RMG) rund um den historischen Marktplatz in der Innenstadt das RatingenFestival als großes Sommer-Event. Vom 30. September bis zum 2. Oktober können sich die Besucher wieder auf ein Non-Stop-Programm unter dem Motto „Kunst - Kultur - Kulinarik“ freuen, denn das Festival ist ein musikalischer und kulinarischer Leckerbissen für Jung und Alt. Auf der Marktplatzbühne finden sich lokale, regionale und internationale Künstler wieder. In den Straßen rund um den Marktplatz mischen sich am Samstag und Sonntag immer wieder „Stadtphilosophen“, „komische Vögel“ und andere Walk-Acts unter die Besucher. Und auch das Kinderprogramm auf dem Platz am Alten Steinhaus hat Einiges zu bieten. Außerdem laden viele Geschäfte in der Innenstadt am Sonntag zwischen 12 und 17 Uhr zum Bummeln und Shoppen ein. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

weitere Informationen

STORNO
"Die Sonderinventur"
Sonntag, 2. Oktober 2016
18:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Eine Inventur ist bekanntlich die Erfassung vorhandener Bestände, um dabei Ungereimtheiten ans Tageslicht zu fördern. Genau das tut STORNO und legt dabei genüsslich den Finger in politische und sonstige Wunden: Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther durchforsten die Lage der Dinge, um Abseitiges, Bewährtes und Skurriles aufzutischen.
Das Ergebnis ist eine Sonderinventur, die es durch das einzigartige Zusammenspiel des Trios in sich hat. Sie unterstreicht: Regelmäßiges Drücken der STORNO-Taste ist auch in der helleren Jahreszeit Balsam auf den Seelen des Kabarett-Publikums! Die Mischung aus aktuellem Stoff und herausragenden STORNO-Klassikern wird in „STORNO – Die Sonderinventur“ zu vehementem Politentertainment, abgeschmeckt mit feinen musikalischen Noten.
Dies ist eine Veranstaltung im Kleinkunstabonnement der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Deutschstunde
Schauspiel in sieben Bildern nach dem Roman von Siegfried Lenz, Bühnenfassung von Stefan Zimmermann
Dienstag, 4. Oktober 2016
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Eine Besserungsanstalt für Jugendliche 1954: Der 20-jährige Siggi Jepsen soll einen Aufsatz schreiben über „Die Freuden der Pflicht“. Zunächst bleibt das Papier leer, doch dann kann Siggi kein Ende finden. Zu sehr beschäftigt ihn, was er als Kind und Jugendlicher während des Krieges erleben musste. Sein Vater, der Dorfpolizist Jens Ole Jepsen, hatte seinen Jugendfreund, den als „entartet“ gebrandmarkten und mit Berufsverbot belegten Maler Max Ludwig Nansen, im offiziellen Auftrag bespitzelt, überwacht und denunziert. Pflichterfüllung ging vor Menschlichkeit. Selbst nach dem Ende des NS-Regimes verfolgte Jepsen den Maler beharrlich weiter – seine Mission schien keinen Auftrag mehr zu brauchen.
3. INTHEGA-Schauspielpreis 2015
Mit Max Volkert Martens, Florian Stohr u.a.
a.gon Theaterproduktion, München
Dies ist eine Veranstaltung im Abonnement Theaterring2 der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Tanz auf dem Vulkan
Revue der verbotenen Lieder
Mittwoch, 5. Oktober 2016
20:00 Uhr

Ort: Stadttheater Ratingen
Europaring 9

Beschreibung

Alle Lieder der Revue sind in den sogenannten „Goldenen Zwanzigern“ entstanden. Die Menschen wollten sich nach den Kriegserlebnissen und nach Hunger und Arbeitslosigkeit  wieder amüsieren. Das Motto einer ganzen Generation lautete: "Man lebt nur so kurze Zeit und ist so lange tot." Die Unterhaltungsmusik boomte. Operetten, Revuen, Chansons und Schlager wurden geschrieben. Lieder wie "Zuschaun kann i net" oder "Dein ist mein ganzes Herz",  Chansons wie "Kinder, heut Abend, da such ich mir was aus" und "In der Bar zum Krokodil" entstanden zu jener Zeit. Viele der Evergreens mit ihren populären Melodien und witzigen Texten wurden nach der Machtergreifung der Nazis verboten, weil deren Komponisten oder Texter Juden  waren. Die Spannung zwischen dem Genießen der musikalischen Ohrwürmer, dem Lachen  über die (irr)witzigen Texte, und der Reflexion über das Schicksal der Künstler, ist das Konzept der Revue.
Musikbühne Mannheim
Einführungsvortrag um 19 Uhr durch den Literaturwissenschaftler Klaus Hollerbach im Musikraum 2 am Theaterfoyer
Dies ist eine Veranstaltung im Abonnement Theaterring1 der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 16,50-19,50 Euro

Mark Gillespie`s Kings of Floyd
a tribute to Pink Floyd
Samstag, 8. Oktober 2016
20:00 Uhr

Ort: Dumeklemmerhalle – Stadthalle Ratingen
Schützenstr. 1

Beschreibung

Für viele war die Musik von Pink Floyd der Soundtrack ihrer Jugend und steht auch heute noch für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Die Klassiker „Dark Side Of The Moon“, „Wish You Were Here“ und „The Wall“ sind zweifelsohne zeitlose Meisterwerke, denen man immer noch – mehr als 40 Jahre später – begeistert zuhört.
Mit ihrer großartigen musikalischen Performance bringt die mit den hervorragenden Musikern Mark Gillespie, Lucy Wende, Jürgen Magdziak, Berni Bovens, Bernd Winterschladen, Hans Maahn und Maurus Fischer besetzte Band den unverwechselbaren Pink Floyd Sound perfekt auf die Bühne. Die siebenköpfige Formation „Kings of Floyd“ um den englischen Sänger und Gitarristen Mark Gillespie garantiert musikalische Extraklasse und bietet dem Publikum eine Zeitreise durch die neun erfolgreichsten Jahre von Pink Floyd, angefangen von „Meddle“ (1971) über „Dark Side Of The Moon“ (1973) bis zu „The Wall“ (1979). Musikalische Perfektion und eine atmosphärische Video-und Lichtinstallation sorgen für eine herausragende Show.

weitere Informationen

Kosten: 25,55 - 27,75 Euro

BILLMEN–Quartett feat. Klaus Osterloh
Cooler Jazz aus NRW
Sonntag, 9. Oktober 2016
18:00 Uhr

Ort: Dumeklemmerhalle – Stadthalle Ratingen
Schützenstr. 1

Beschreibung

Mit Gründung der Formation BILLMEN im Jahr 2010 sind der Sänger und Pianist Manfred Billmann aus Brühl, der Kontrabassist Stefan Werni aus Recklinghausen und der Schlagzeuger Peter Baumgärtner aus Duisburg auf ihre ganz persönlichen musikalischen Wurzeln, den „West Coast Jazz“, zurückgekommen. Manfred Billmann fühlt sich dabei in der Rolle des samtig klingenden, ausdrucksstarken Vokalisten bei Balladen, Swing- und Bossa Nova-Titeln ebenso wohl wie als elegant perlender Pianist einer swingenden Rhythmusgruppe. Im Zusammenspiel mit dem virtuosen, klanglich druckvollen Stefan Werni sowie dem feinfühlig und dynamisch agierenden Peter Baumgärtner präsentiert Manfred Billmann neu arrangierte Jazz-Standards in farbenreicher Klangvielfalt. Special Guest ist der bekannte Trompeter und Flügelhornist Klaus Osterloh (25 Jahre Bandmitglied der WDR Big Band).
Dies ist eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „Kultur_am_Nachmittag“ der Kulturprogramm Saison 2016/2017.

weitere Informationen

Kosten: 12 Euro

Stadtwappen mit Schriftzug

Alle Angaben ohne Gewähr!

Infos zu städt. Veranstaltungen:
Ticketverkauf
(Eingang in der Durchfahrt zum Martin-Luther-Hof) Minoritenstraße 3a
Tel. 02102 550-4104
und
Tel. 02102 550 4105

Touristinformationen
Minoritenstraße 3a
Tel. 02102 550-4111
touristinfo@ratingen.de

Amt für Kultur und Tourismus

Postanschrift:
Postfach 101740
40837 Ratingen

Betreuung Veranstaltungskalender:
Minoritenstr. 5
Erdgeschoss, Raum 4

Online
Thomas Fedder
Tel. 02102 550-4113

Print
Andreas Mainka,
Tel. 02102 550-4114

kulturamt@ratingen.de